Über die Autorin und die Entstehung der Blüten-Botschaften

Für Irene Drexler sind Bachblüten wunderbare Mittel zur Selbsthilfe im Alltag und in schwierigen Situationen, um innerlich ausgeglichener zu werden und immer wieder etwas zur seelischen Weiterentwicklung beizutragen. Nachdem sie sich jahrelang mit Blütenessenzen befasst hatte, wagte sie sich an das Vorhaben, die Bachblüten nach eigenen Ideen bildnerisch darzustellen.

Sie freute sich, die Pflanzen in der Nähe aufspüren und zeichnen zu können und schätzte sich glücklich, Bachs Einsichten über die Beziehungen dieser Gewächse zu den menschlichen Seelenlagen kennengelernt zu haben. So machte es ihr auch Freude, sich in das Wesen der Blüten und in den entsprechenden Gemütszustand zu versetzen. Im künstlerischen Prozess gab sie sowohl den Blüten eine Form, als auch dem betreffenden Gefühl, ausgedrückt durch die kindliche Fee. Wichtig war ihr, den Fokus der Blüten-Botschaften auf positive Aussagen zu legen. Zum Unterstützen der aufbauenden Wirkung richtete sie die Bildkomposition und Farbwahl an den Blüten-Schwingungen und an symbolischen Aspekten aus.

In den Jahren um 2005 entstanden die Bilder in Wien und wurden als Kartenset von Schirner dankenswerterweise verlegt. Die Autorin bedankt sich bei allen Lesern der "Blüten-Botschaften" dafür, dass sie diese so freundlich aufgenommen haben. Danke schön auch für die zahlreichen fröhlichen Rückmeldungen!



Hinweis: Über "Bestellen" und weiter mit einem Click auf "Blick ins Buch" können die Bilder auch angesehen werden.